Mein Kind ist hochsensibel?!
Vortrag am 20.11.17 in Steinhagen

Wenn Sie sich für diesen Vortrag interessieren, haben Sie bereits die Vermutung, dass Ihr Kind hochsensibel ist. Es ist Ihnen sicherlich bekannt, dass Kinder von Geburt an eine eigene Persönlichkeit sind, die bestimmte Charakterzüge oder andere Merkmale von ihren Eltern geerbt haben. Ein Charakterzug kann das Merkmal der Hochsensibilität sein, dass bei 15 bis 20 Prozent aller Kinder zu finden ist. Das bedeutet zunächst einmal nur, dass diese Kinder eine andere Reizschwelle haben als andere. Sie nehmen überdurchschnittlich viele Reize auf und sind demnach schneller überreizt als andere. Diese neurologische Besonderheit bringt nicht nur Kinder recht schnell an ihre Grenzen, sondern überfordert auch deren Eltern, die sich tagtäglich auf spezielle kleine Menschen und auf flexible, manchmal unorthodoxe Lösungen und Strategien einstellen müssen. Kennen Sie diesen täglichen Balanceakt? Ein hochsensibles Kind kann sich nicht ändern. Es kann nur lernen, sich zu schützen und seine Potentiale zu stärken. Was können Sie als Eltern tun? Wie können Sie es in seinen Eigenheiten unterstützen? Welche Möglichkeiten gibt es für Sie, Ihrem Kind zu helfen, seine wunderbaren Qualitäten zu entwickeln und in die Welt zu wachsen? Der Vortrag möchte aufklären, Mut machen und erste Antworten und Lösungsideen liefern. Die Referentin Simone Roer arbeitet als psychologische Beraterin in eigener Praxis mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen. Die Schwerpunkte ihrer Arbeit liegen im Bereich der Themen Hochsensibilität und Burnout.

Nur Abendkasse!

Unsere Öffnungszeiten:

Mo.-Fr. 09:00 - 12:30 Uhr
Mo., Di. und Do. 14:00 - 16:00 Uhr


Beratung Deutsch/Integration:

Mo. 10.00 - 12.00 Uhr, Mi. 09.00 - 11.00 Uhr sowie Do. 14.00 - 16.00 Uhr
Volkshochschule -  Kiskerstraße 2, Erdgeschoss, Raum 15