241-12046 Einsamkeit: Wie kann eine Gesellschaft damit umgehen? (online)

Beginn Mi., 24.04.2024, 19:00 - 20:00 Uhr
Status Plätze frei
Kursgebühr 5,00 € (Ermäßigung: 5,00 €)
Dauer 1 Termin
Kursleitung Dr. Janosch Schobin

Seit Beginn der Moderne und ihren Charakteristika wie Individualisierung und Rationalisierung diskutiert man den unaufhaltsamen Anstieg von Einsamen oder beklagt die eigene Einsamkeit. Aber ist Einsamkeit wirklich die neue Volkskrankheit geworden und unvermeidbarer Bestandteil moderner Gesellschaften? In diesem Webvortrag wird es um verschiedene Arten von Einsamkeit gehen und um die wechselnde Einordnung als individuelles Schicksal oder als gesellschaftliches Versagen der Wohlstandsgesellschaft. Schließlich wird geschildert, wie auch die deutsche Politik zunehmend das noch schambesetzte Thema Einsamkeit entdeckt und nach Lösungen sucht. Was kann eine Gesellschaft gegen Vereinsamung tun und wie werden neue gesellschaftliche Gemeinschaftsformen geschaffen? Welche positiven Ansätze gibt es schon? Dr. Janosch Schobin ist in der Projektleitung der BMBF-Nachwuchsgruppe „DeCarbFriends“ an der Universität Kassel tätig. Diese Veranstaltung aus der Reihe vhs.Web-Vorträge findet online statt. Die Zugangsdaten teilen wir Ihnen rechtzeitig vor Beginn per E-Mail mit. Voraussetzung: Sie benötigen eine stabile Internetverbindung, einen internetfähigen Computer/Laptop/Tablet mit Lautsprecher oder Kopfhörer.




Person auf einer Sitzbank (Person auf einer Sitzbank)©pexels

Kursort




Termine

Datum
24.04.2024
Uhrzeit
19:00 - 20:00 Uhr
Ort
Online-Kurs