202-19500 Griechenland Von Kreta zum Olymp

Beginn Di., 27.10.2020, 15:00 - 17:00 Uhr
Status Plätze frei
Kursgebühr 0,00 € (Ermäßigung: 0,00 €)
Dauer 1 Termin
Kursleitung Dr. Wilhelm Döhrmann

Den Staat Griechenland gibt es erst seit 1830 und in den heutigen Grenzen erst seit 1947. 81 % der Fläche sind Festland, der Rest besteht aus über 3000 Inseln, von denen nur 169 bewohnt sind. ¾ des Festlandes sind gebirgig. Die Nutzung beschränkt sich daher auf schmale Küstenebenen sowie kleine Becken. Diese Kleinkammerung ist auch ein Grund dafür, dass sich nie ein großes Staatsgebilde entwickeln konnte. In der Antike gab es nur Stadtstaaten, wie z.B. Athen und Sparta, und danach war der Raum über 2000 Jahre unter fremder Herrschaft (römisches, byzantinisches, osmanisches Reich). Auf Kreta bilden Landschaft, minoische Kultur und Wanderungen auf dem europäischen Fernwanderweg E 4 thematische Schwerpunkte. Nach einem historischen Rückblick beginnt die weitere Reise in Athen. Auf der Peloponnes wird dann neben den bekannten Orten wie Mykene, Epidauros und Olympia auch die Mani Halbinsel im Süden aufgesucht. Auf dem griechischen Festland geht es zunächst nach Delphi und dann in den Norden: u.a. Zagoria mit der Vikos-Schlucht und die Meteora-Klöster. Den Abschluss bildet die Besteigung des fast 3000 m hohen Olymps.
Dieser Vortrag ist gebührenfrei.
Wir bitten um Ihre verbindliche Anmeldung (telefonisch/schriftlich/online).
Aufgrund der aktuellen Corona-Maßnahmen müssen wir uns kurzfristige Kursänderungen leider vorbehalten.
Bitte beachten Sie:
Die korrekte Ortsangabe lautet Haus Tiefenstraße,Tiefenstraße 5, 33824 Werther.




Athen (Athen)
Epidauros (Epidauros)
Kreta (Kreta)
Meteora (Meteora)
Vikos Schlucht (Vikos Schlucht)

Kursort

Werther, Haus Tiefenstraße

Alte Bielefelder Str. 21
33824 Werther

Termine

Datum
27.10.2020
Uhrzeit
15:00 - 17:00 Uhr
Ort
Alte Bielefelder Str. 21, Werther, Haus Tiefenstraße, Tiefenstr. 5